KLANGSCHALEN

 

 

Die Mehrheit der Klangschalen kommen aus Indien und Nepal, wenige aus Tibet.

Bei uns ist es das wohl am bekannteste Klanginstrument.

Eine schöne Erfahrung ist es, eine mit Wasser gefüllte Klangschale zu reiben bis das Wasser zu sprudeln beginnt und Klang sichtbar wird. 

Da wir Menschen bis zu 80% aus Wasser bestehen, kann man sich gut vorstellen, wie die Zellen während einer Klangbehandlung zu schwingen beginnen und so die Möglichkeit erhalten, ihre ureigene Schwingung wieder zu finden.

In der Meditation führen die Klangschalen meistens schnell zur Ruhe, so dass Selbstheilungskräfte aktiviert werden können.

 

 

Klangschalen

 

 

Am Rhein ist mein persönlicher Kraftort, darum wollte ich mit einer meiner Klangschalen in der herrlichen Natur am Wasser spielen.

Zwei Enten fanden die Töne wohl sehr geheimnissvoll. Interessiert kamen sie immer näher und wollten bestimmt ein wohltuendes Klangbad nehmen. Wie auf dem Video zu sehen ist .