Im Herzen berühren

 

 

Als ich die heilsamen Klänge der Oberton-Instumente zum

ersten Mal hörte, war ich im Innersten tief berührt.

Die wundervollen Klänge halfen mir in einer bewegten Zeit, meine Selbstheilungskräfte zu stärken um wieder zuversichtlich und vertrauensvoll in die Zukunft zu blicken.

 

So entstand in mir der tiefe Wunsch, selber mit diesen wunderbaren Instrumenten zu arbeiten und dieses Gefühl von innerem Frieden weiterzugeben.

 

 

 

 

Mein Name ist Angela Tanner. Ich bin im Raum Schaffhausen geboren und aufgewachsen. Nach einer intensiven Familienzeit mit drei Töchtern, grossem Haus mit vielenTieren, arbeitete ich vier Jahre in einem Kinderheim und acht Jahre in einer Kinderkrippe. Jetzt bin ich in verschiedenen Familien als Nanny tätig.

In meiner Freizeit bin ich oft und gerne in der Natur unterwegs.

 

Sämtliche Ausbildungsmodule zur Klangtherapeutin habe ich bei Hans Hägi und Luzia Rosa Estermann in Hellbühl LU absolviert. Meine Instrumente sind alle wundervoll und ganz persönlich.

Mein Klangbett und das Polychord habe ich während der Ausbildung unter der Anleitung von Hans Hägi (Klangtherapeut  und Instrumentenbauer) selbst gebaut. Die Trommel entstand (unter der Anleitung von Koko) mit einheimischem Holz und einem wunderschönen Hirschfell.

 

Im Juli 2009 konnte ich zu meiner grossen Freude meinen Klang-Licht-Raum einweihen.

 

Regelmässige Weiterbildungen inspirieren mich sehr. So habe ich unter anderem Klang- und Trommelseminare bei Jadranka Berendt (die Welt ist Klang), Wolfgang Fasser (im Garten der Klänge), John Beaulieu (Arzt und Klangheiler aus USA), Orna Ralston (Seelensingen) und Kokopelli Guadarrama (Indianer und Tänzer aus Mexiko) besucht. 

 

Für meine persönliche Entwicklung nahm ich an Schulungen von Sonja Hirt und Ruth Huber in Zürich teil.